Praxis-Tipp: Gastbeiträge schreiben

Einführung: Was ist ein Gastbeitrag?

Ein Gast-Blogbeitrag ist ein Artikel, den Sie auf der Website einer anderen Person veröffentlichen. Beim Gastbeiträge schreiben geht es darum, gelegentlich Blogbeiträge auf anderen Blogs zu veröffentlichen. Oft geschieht dies kostenlos oder im Tausch gegen einen anderen Gastbeitrag, den man im eigenen Blog veröffentlicht.

Gast-Blogbeiträge sind eine wirkungsvolle Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen und Ihre persönliche Marke aufzubauen. Es kann Ihnen auch dabei helfen, Backlinks zu erhalten und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

Gastbeiträge unterscheiden sich von normalen Blogs dadurch, dass sie auf der Website einer anderen Person veröffentlicht werden, normalerweise als Form des Austauschs von Inhalten. Sie können vom Eigentümer der Website oder einem Gastbeitragenden, wie z. B. Ihnen selbst, geschrieben werden.

Warum schreiben Firmen und Blogger Gastbeiträge?

Die Bedeutung des Schreibens von Gastbeiträgen sollte nicht unterschätzt werden, da dies für viele Unternehmen zu einem wichtigen Aspekt des Online-Marketings geworden ist. Gast-Blogging macht Marken sichtbar, baut Glaubwürdigkeit und Reputation auf und hilft Ihnen, sich als Experte in Ihrer Branche zu etablieren.

Gastblogger sollten beim Erstellen von Inhalten für die Website, auf der sie schreiben, immer bestimmte Kriterien beim Verfassen von Posts befolgen. Diese Kriterien umfassen die Einhaltung der Richtlinien der Website, die Beibehaltung der Relevanz und Originalität des Inhalts. Wichtig ist zudem die Bereitstellung wertvoller Einblicke und Informationen, die die Leser verwenden können, um bessere Entscheidungen zu treffen, sowie die Beachtung der Best Practices für SEO bei der Veröffentlichung neuer Inhalte.

Gastblogging richtig einsetzen

Gastbeiträge sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Inhalte einem neuen Publikum vorzustellen, und es kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre persönliche Marke aufzubauen.

Seien Sie wählerisch, wo Sie Beiträge einreichen. Verschwenden Sie vor allem keine Zeit mit Blogs, die keine Leserschaft oder keinen Einfluss in Ihrer Branche haben. Seien Sie außerdem auf Ablehnung vorbereitet; Es ist nicht ungewöhnlich, dass jemand einen Gastbeitrag von einem Autor ablehnt, von dem er noch nie zuvor gehört hat, selbst wenn das Thema relevant und gut geschrieben ist. Sie können den Beitrag nach der Ablehnung leicht anderen Bloggern vorschlagen, bis Sie jemanden finden, der ihn veröffentlicht.

Unterschied zwischen Content-Marketing und Gastblogging

Gastblogging wird oft mit Content-Marketing verwechselt. Beim Content-Marketing geht es darum, wertvolle und relevante Inhalte zu produzieren und zu verbreiten, um ein klar definiertes Publikum anzuziehen, zu halten und zu engagieren, um Geschäftsziele zu erreichen. Gastbloggen ist eine Art des Content-Marketings, bei der der Blogger im Gegenzug für einen Link zurück zu seiner eigenen Website oder seinem eigenen Blog hochwertige Blogbeiträge für die Websites anderer erstellen muss.

Gastbloggen gibt es seit den frühen 2000er Jahren, als es als SEO-Technik verwendet wurde, aber jetzt wird es auch verwendet, um Beziehungen zu anderen Bloggern aufzubauen, die Ihre Interessen oder Ihr Fachwissen teilen.

Erste Schritte – So erstellen Sie einen überzeugenden Pitch

Der erste Schritt zum Schreiben eines erfolgreichen Blogbeitrags besteht darin, einen guten Pitch zu erstellen. Mit dem Pitch stellst du deine Idee vor, erklärst kurz, warum sie relevant ist und was der Leser daraus mitnehmen soll.

Es ist am besten, das Anschreiben an andere Blogger kurz und klar zu halten, mit einem starken Eröffnungssatz. Ihr Ziel ist es, den Blogger dazu zu bringen, mehr über das zu erfahren, was Sie anbieten. Sie können dies tun, indem Sie eine überzeugende Sprache verwenden und den Nutzen für beide Seiten hervorheben.

Tools zum Schreiben erfolgreicher Gastbeiträge

Gastartikel sind eine großartige Möglichkeit, die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens zu erhöhen und neue Kunden zu gewinnen. Das Schreiben von Gastbeiträgen kann jedoch zeitaufwändig und schwierig sein. Hier kommen Blogger-Tools ins Spiel.

Blogger-Tools sind Programme, die es Ihnen leicht macht, einen Gastbeitrag schnell und mühelos zu schreiben. Sie verfügen normalerweise über vorgefertigte Vorlagen und Assistenten zum Erstellen eines erfolgreichen Beitrags. Einige von ihnen haben sogar KI-Textgeneratoren, die Inhaltsideen und Absätze basierend auf Ihren Bedürfnissen erstellen, sodass Sie nicht stundenlang nach Inspiration suchen oder die nächste große Idee haben müssen!

So gestalten Sie Ihren Gastbeitrag mit Blick auf die Struktur

Gastblogging kann eine gute Möglichkeit sein, Ihren Ruf aufzubauen und mehr Besucher auf Ihre Website zu bringen. Es kann jedoch schwierig sein, einen Gastbeitrag zu schreiben, der für den Leser überzeugend und ansprechend ist. Dabei gibt es ein paar einfache Tricks, um bei Gastbeiträgen nicht den roten Faden zu verlieren, eine gute Spannungskurve zu erzeugen und dem Leser einen positiven Nutzen zu bringen.

Das Folgende ist eine simple Struktur, die Sie verwenden sollten, wenn Sie einen Blog-Beitrag schreiben:

  1. Einleitung
  2. Hauptteil (mit Zwischenüberschriften)
  3. Schluss

Diese Struktur ist ein nützliches Hilfsmittel zum Schreiben von Gastbeiträgen, da sie sicherstellt, dass eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss existiert. Dadurch wird Ihren Blog-Beitrag überzeugender und fesselnder für die Leser machen. Entlang dieser Struktur füllen Sie den Blogpost Schritt für Schritt bis zum endgültigen Artikel.

Fazit – Warum Sie Gastbeiträge schreiben sollten & es sich wirklich lohnt

Gastblogging ist auch eine großartige Möglichkeit, Sichtbarkeit und Links aufzubauen. Gastbeiträge sind auch eine großartige Möglichkeit, mit anderen Bloggern zusammenzuarbeiten, was zu mehr Aufmerksamkeit für Sie beide führt. Sie erreichen ein neues Publikum zu erreichen und erhalten Links zu Ihrem eigenen Blog. Ihre Markenbekanntheit, Ihr guter Ruf und Ihr Branding steigen mit der Zeit. Letztendlich werden Sie bald mehr Besucher auf Ihrem Blog verzeichnen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Gast-Blogging eine Methode ist, um als Unternehmen oder Freelancer online erfolgreicher zu sein. Es wirkt auf viele verschiedene Arten und beansprucht relativ geringe Ressourcen. Ein großer Vorteil ist, dass für Gastblogging in der Regel kein Geld investiert werden muss, sondern nur die Zeit um den Gastbeitrag zu schreiben und geeignete Blogger für Kooperationen zu finden. Es eignet sich damit gut für Bootstrapping und ist dennoch bestens skalierbar.

Wir hoffen, dass unser kleiner Gastblogging-Artikel Ihnen ein paar neue Ideen gebracht hat und freuen uns wie immer über Kommentare und Feedback.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Details zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.