Top 6 Firmenverzeichnisse für Local-SEO

Lohnt sich der Eintrag in Verzeichnisse? Diese Frage ist für Laien nicht leicht zu beantworten, und sogar Profis tun sich damit nicht immer leicht. Die Antwort lautet: es kommt darauf an. Hiermit geben wir allen, die noch unschlüssig sind, eine Entscheidungshilfe an die Hand. Die Top 6 der Web- und Firmen-Verzeichnisse hilft Ihnen, den Aufwand auf die wichtigsten Verzeichnisse zu konzentrieren.

Qualität von Online-Verzeichnissen beurteilen

Verzeichnisse im Internet unterscheiden sich in verschiedenen Aspekten. Sie besitzen unterschiedliche Qualitäten, Vorteile und bergen manchmal auch Gefahren, die jeder Webseiten-Besitzer bei der Entscheidung berücksichtigen sollte. Vor der Eintragung ist jedes Verzeichnis also zu untersuchen und der Nutzen der Eintragung abzuwägen.

Folgende Qualitäts-Kriterien sind besonders wichtig:

  • Wie alt ist das Verzeichnis?
  • Wie gut ist es im Internet verlinkt?
  • Spricht das Verzeichnis den Nutzer optisch an?
  • Sind die Inhalte der Kategorien gepflegt?
  • Informiert das Verzeichnis den Besucher seriös?
  • Setzt das Verzeichnis echte Links oder nutzt es Tricks wie Nofollow?
  • Werden Backlinks verlangt oder nicht?
  • Kostet die Eintragung eine Gebühr?
  • Richtet es sich an Firmen oder an Webseiten-Besitzer?
  • Reagiert der Anbieter des Verzeichnisses zeitnah?

Sind Webverzeichnisse noch sinnvoll?

Die Frage nach dem Sinn lässt sich nicht generell für alle Webverzeichnisse beurteilen. Viele Webverzeichnisse sind mangelhaft. Sie werden schlecht gepflegt, sind schwach verlinkt, verlangen einen Backlink oder nehmen jeden Schund auf. In solchen Verzeichnissen möchten Sie nicht auftauchen.

Andere Webverzeichnisse sind gut gepflegt, lassen sich ihre Mühe etwas kosten, sind sehr gut verlinkt, kümmern sich um den SEO-Vorteil ihrer Kunden. In solchen Webverzeichnissen bietet die Eintragung einen Wert für Unternehmen deren Kunden.

In welche Verzeichnisse sollte man eingetragen sein?

Wir haben die besten Verzeichnisse nach Art und Qualität für Sie ermittelt. Bitte beachten Sie, dass es gerade in Ihrer Nische noch weitere Verzeichnisse geben mag, in die der Eintrag sich lohnt.

Die Klassiker unter den Branchenverzeichnissen

Diese Verzeichnisse sind alt und bewährt. Sie können viele Neukunden zu Ihnen führen. Dafür müssen Sie diese gut Pflegen oder einen Premium-Eintrag kaufen.

Platz 1: Google My Business – das Verzeichnis von Google Maps

Für Local-SEO ist es sehr wichtig, dass Google versteht, wo und wann Firmen erreichbar sind. Der direkteste Weg zur lokalen Suchmaschinenoptimierung ist Google My Business. Hier können Sie als Unternehmen ihre Niederlassung per Post bestätigen lassen und danach alle wichtigen Unternehmensdaten (bis hin zu Öffnungszeiten und Fotos) selbst pflegen.

Platz 2: Gelbe Seiten – das Original

Vielen ist „Gelbe Seiten“ noch als dickes, gedrucktes, gelbes Firmen-Register bekannt. Inzwischen wurde es weitestgehend von der Online-Version abgelöst. Gerade lokale Dienstleister und Handwerker können hiervon doppelt profitieren. Gelbe Seiten führt Neukunden zum Unternehmen und wird auch noch gern von konservativeren Zielgruppen genutzt.

Platz 3: 11 88 0

11880.com ist noch immer durch die komischen Werbespots mit Verona Pooth vielen ein Begriff. Das Unternehmen kombiniert Telefon-Auskunft mit Branchenverzeichnis und Back-Office-Service. Hier eingetragenen Unternehmen können wegen der guten Reichweite den einen oder anderen Neukunden gewinnen. Gleichzeitig wirkt sich ein solch starker Eintrag auch auf die Local-SEO aus.

Verzeichnisse, die SEOs gerne nutzen

Platz 4: OnlineStreet

Das Verzeichnis OnlineStreet startete als Webkatalog mit dem ehemaligen DMOZ-Datenbestand. Heute hat es seine Vergangenheit weitestgehend abgelegt und vereint ein digitiales Branchenbuch, ein Straßenverzeichnis und viele Infodienste in sich. Unternehmen, die sich dort (kostenlos) eintragen, bekommen einen echten Link und bezahlen dafür mit ihrem Namen, in dessen Umfeld viel Google-Werbung erscheint.

Platz 5: BeamMachine

Eines der alten deutschen Webverzeichnisse ist BeamMachine. Es ist seit 2004 online. Hier können Firmen sich mit und ohne Verlinkung eintragen und es gibt keinen Backlinkzwang. Auf diese Weise finden Neukunden zum Unternehmen, die Lokale Suchmaschinenoptimierung wird gestärkt und die Website wird bei Google leichter gefunden. Für Prüfung und Pflege der Einträge wird eine Gebühr erhoben.

Platz 6: De-Linkliste.de

Die De-Linkliste ist ein sehr alter und gut gepflegter Webkatalog. Gemeinnützige Einträge sind hier kostenlos, Firmeneinträge werden mit einer Gebühr von zur zeit 30 Euro vergütet. Dafür erhalten Sie einen hochwertigen Link zur Website. Der Effekt auf lokale SEO ist hier eher nachrangig, das hängt allerdings davon ab, wie viel Mühe man sich mit dem Eintrag gibt.

Ihre Erfahrungen mit Firmeneinträgen

Konnten Sie schon Erfahrungen mit dem Thema Firmeneintrag machen? Dann schreiben Sie uns in den Kommentaren, welche der obigen Verzeichnisse Sie schon ausprobiert haben und wie Ihre Erfahrungen damit sind. Haben sich Ihre Positionen bei Google verbessert? Haben Sie Neukunden gewonnen?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Top 6 Firmenverzeichnisse für Local-SEO
5 von 5 Sternen
(1 Leser)

Schreiben Sie einen Kommentar

Details zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.